Doku: Flaschenwahn statt Wasserhahn

Nicht nur die Privatisierung von Wasser ist ein großes Problem. Auch das Kaufen von Wasser in Flaschen hat erhebliche soziale sowie ökologische Folgen. Welche genau, kann man sich im Film „Flaschenwahn statt Wasserhahn“  ansehen.

Es ist unverständlich, warum viele Menschen Wasser aus Flaschen kaufen, anstatt sich Leitungswasser aus dem Hahn abzufüllen. Sehr löblich finde ich auch die Initiative „Wasser für Wasser„. Hierbei wird Leitungswasser in Karaffen an den Gast verkauft. Die Einnahmen daraus werden für Wasserprojekte in hilfsbedürftigen Regionen gespendet.

Advertisements

4 Kommentare

  1. drbruddler

    Nun, vielleicht einfach auch mangelndes Vertrauen ins Leitungswasser, und für mich selbst, eindeutig das Versetzen mit Kohlensäure, denn dann schmeckts besser.
    Jedoch, wenn das Wasser mal tatsächlich krank machen würde, könnte man den Schuldigen bei Flaschenwasser ausfindig machen. Beim Leitungswasser?

    • Wieso mangeldes Vertrauen in Leitungswasser? Wenn es Probleme geben sollte, dann höchstens wegen schlechten Leitungen im Haus in dem man wohnt. Dies kann man günstig testen lassen. Hast du Kenntnis von solchen Fällen?
      Für den Wunsch nach Kohlensäure im Wasser gibt es Haushaltsgeräte, die in Leitungswasser für das gewünschte kribbeln sorgen. Hat den Vorteil, dass man kein Geld für Wasser ausgeben und nur ab und zu den Gastank austauschen muss.

      • drbruddler

        Nun, mit der Privatisierung von Wasserrechten ist dies halt möglich. Ich hab aber auch schon Stimmen gehört, die von jahrelangen ungewarteten Wasserleitung sprachen. (o.K.) In Altbauwohnungen gibts halt diese schlechten Leitungen, denn die Modernisierung ist nicht billig und welcher Vermieter würde das machen, ohne triftigen Grund? (Gilt nicht für mich) Wenn ich das Wasser, das ich kaufe mit dem aus der Leitung vergleiche, na ja, da ist schon ein erschmeckter Unterschied. Aber einen Test, was dabei herauskommt, wenn es mit Kohlensäure versetzt ist, wärs echt mal wert.
        Das mit dem Vertrauen ist jetzt nicht objektiv, sondern subjektiv gemeint, weil man da nicht so recht weis, wie gut es kontrolliert wird. Heute jedoch wohl noch unbegründet. (Aber ich trau dem Frieden nicht so recht, nur meinem Wasserwerk)
        Gibts zu der Technik einen Tipp?

  2. Tut mir leid. Ich bevorzuge Wasser ohne Kohlensäure. Deshalb ist das für mich aus der Leitung ja so praktisch.
    Hab das nur bei anderen gesehen, dass sie sich Wasser mitgebracht haben, welches zu Hause mit Kohlensäure versetzt wurde. Welche Technik genau sie benutzten weiß ich nicht. Im Netz gibt es aber sicher genug empfehlungen dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: